Chiptuning: Häufig gestellte Fragen

Weiter unten haben wir eine Sammlung von besonders häufig gestellten Fragen und deren Antworten rund um’s Chiptuning für Sie vorbereitet. Falls Sie noch weitere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren!

  • Teilen Sie uns bitte Fahrzeugmarke, Typ und Baujahr mit und wann Sie am liebsten in unsere Münchner Werkstatt kommen möchten.

Klicken Sie auf die Einträge, um mehr über Chiptuning zu lesen

Was ist eigentlich Diesel- und Ottomotorenoptimierung?

Bei Dieselmotoren: Anpassung der Einspritzkennfelder im Rahmen der Herstellertoleranzen, so dass Drehmoment- und Leistungsverlauf verbessert werden ohne Einbußen im Laufverhalten, Kraftstoffverbrauch und Abgasverhalten hinzunehmen.

Bei Ottomotoren Anpassen von Einspritz- und Zündkennfelder auf höhere Drehmoment- und Leistungsabgabe.

Diese Anpassung der Kennfelder nennt man landläufig Chiptuning.

Hält das der Motor denn aus?

Herstellerseits werden Motorleistungen so ausgelegt, dass unter allen bekannten Einflüssen eine ausreichende Motorleistung bei niedrigen Verbrauch und Abgasverhalten erzielt wird.

Beispielsweise muss ein Motor mit schlechten Kraftstoff auch bei plus 50° C im Death Valley, USA, die langen Steigungen selbst im Anhängerbetrieb ohne thermische Probleme bewältigen. D. h. es müssen ausreichende Reserven in der Belastbarkeit und Dauerhaltbarkeit im so genannten Konstruktionsrahmen vorgegeben sein. Eine Faustformel geht von ca. 20 % Reserve in der Motorkonstruktion aus, die normalerweise ungenutzt bleibt. Diese steht für Leistungsoptimierung zu Verfügung ohne dass der ursprüngliche Konstruktionsrahmen verlassen wird und damit verlassen wird und damit die Dauerhaltbarkeit verkürzt wird.

Könnte der Hersteller das nicht selbst viel besser machen?

Bei der Motorentwicklung müssen viele Kompromisse eingegangen werden:

Möglichst niedriger Kraftstoffverbrauch muss mit Abgasnormen konform gehen, unterschiedliche Kraftstoffqualität, Überziehung von Serviceintervallen und finazielle Gründe, wie PS-Versicherungsklassen erfordern ein konservatives, damit auch leistungsarmes Programm für die Motor Steuerung. Die Kennfelder werden in der Regel so ausgelegt, dass incl. Aller Fertigungstoleranzen eine Good-enough-Qualität gewährleistet ist. Der Spielraum zur optimalen Leistungsentwicklung des Motors ist Spielwiese für Domröse Diesel, die der Hersteller brach liegen lässt.

Softwareänderung im Steuergerät oder Zwischensteckerlösung?

Wollen Sie das professionelle Domröse – Chiptuning oder der die „Holzhammermethode“? Softwareänderung umfasst die  Anpassung aller relevanten Kennfelder und Datenrahmen. Z. b. genügt es bei einem Diesel nicht, nur Einspritzmenge anzuheben, sondern es müssen auch Einspritzzeitpunkt, Russkennfeld, Ladedruck und AGR-Rate angepasst werden. Das können Zwischensteckerlösungen nicht, weil sie zumeist nur eine Steuerleitung zur Beeinflussung der Einspritzmenge anzapfen und damit das gesamte Kennfeld ohne Beeinflussung einzelner hoch setzt. Dementsprechend unharmonisch ist dann auch Leistungs- und Drehmomentverlauf. Gleichzeitig ist aber die Kommunikation zwischen Steuergerät und Peripherie gestört und kann Motorschutz- bzw. Diagnosefunktionen insbesondere aber Notlaufprogramme lahm legen.

Ist Chiptuning in der Werkstatt feststellbar?

Bei normalen Servicearbeiten, wie Inspektion und Fehlerspeicherauslesen ist Chiptuning nicht feststellbar, weil die geänderte Software professionell im Gesamtdatenrahmen integriert ist, gibt sich ein Domröse Diesel Steuergerät als ganz normales Serienteil zu erkennen und antwortet auf Diagnoseabfragen der Werkstatt fehlerfrei.

Wieso kann bei höherer Leistung der Verbrauch sinken?

Bei der Leistungsoptimierung wird der Drehmomentverlauf verbessert, so dass der Fahrer insgesamt mit niedrigerem Drehzahlniveau fahren kann. Die einfache Regel: Drehzahl = Verbrauch führt automatisch zu niedrigerem Kraftstoffkonsum. Nach unseren Erfahrungswerten ca. 0,5 l/100 km.

Wie verhält sich das Abgasverhalten?

Bei individuell angepassten Motorkennfeldern kann die Abgasqualität sogar verbessert werden. Aber: Wo viel hereinkommt, kann nicht weniger herauskommen, verschlechtert sich die Abgasqualität unter Vollast. Domröse Diesel optimierten Fahrzeuge bestehen auch weiterhin die AU (Abgas-Untersuchung).

Wie verhält sich die Optimierung mit Russfilter?

Bei Fahrzeugen mit Russfilter „wachsen sie Bäume nicht in den Himmel“, d.h. die Leistung muss auf die Regenerationsmodi der Hersteller angepasst werden, sonst drohen Störungen oder gar „Abbrand“ des Russfilters.

Wird der Motor nach der Optimierung lauter?

Nein, beim Dieselmotor – Chiptuning stellen die meisten Kunden einen weicheren Motorlauf fest, physikalisch erklärbar durch den früheren Einspritzzeitpunkt und verlängerte Verbrennungszeiten. Bei Ottomotoren angenehmeres Klangbilder durch optimierten Zündkennfelder.

Wie wirken sich die so genannten Herstellertoleranzen aus?

Ein lahmer Motor wird auch nach dem Chiptuning kein Rennpferd. Bei Dieseln kann eine zu niedrige Einspritzkennlinie zu überproportionalem Leistungssprung führen. Gut gehende Motoren neigen auch nach der Optimierung überdurchschnittlich zuzulegen.

Wie ist das mit der TÜV-Eintragung?

Technische Änderung führen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis und erfordern eine Eintragung nach § 19/2 StVZO. Wir bieten für die meisten Fahrzeuge eine TÜV-Abnahme an. Bei Motoroptimierungen, insbesondere mechanisch gesteuerten Einspritzanlagen, die im Rahmen der 10%igen Serienstreuung bleiben, ist keine TÜV-Abnahme erforderlich.

Erlischt die Herstellergarantie?

Grundsätzlich übernimmt der Hersteller keine Garantie für technische Veränderungen am Fahrzeug. Für den Fall der Fälle gibt es bei Domröse Diesel eine Garantieversicherung gegen Aufpreis.

Gehen sie mit dem Fahrzeug auf einen Leistungsprüfstand?

Selten, unsere Erfahrung hat gezeigt, dass man auf Leistungsprüfständen nur stationäre Werte und nicht dynamische, wie sie z.b. beim Beschleunigen auftreten, messen kann. Deshalb messen wir zu Beginn der Optimierung das Fahrzeug im Elastizitätsmodus z.B. 60 – 100 km/h im 5. Gang. Bei Automatikfahrzeugen auch die Beschleunigung 0 – 100 km/h. Auch die Höchstgeschwindigkeit wird festgehalten. Diese Werte werden nach der Optimierung nachgemessen und aus den Differenzen die Mehrleistung errechnet.

Auf besonderen Wunsch haben wir einen Leistungsprüfstand zur Verfügung.

Wer garantiert mir meine Zufriedenheit?

Die Domröse Diesel Zufriedenheitsgarantie! Sie haben nach dem Chiptuning 14 Tage Zeit, Ihr Auto daheim auf ihrer Lieblingsstrecke zu prüfen und den Verbrauch nachzumessen. Sollten sie nicht zufrieden sein, schauen wir uns ihr Fahrzeug nochmals an. Sollte keine Nachbesserung möglich sein, gilt unsere „Geld-Zurück-Garantie“.

Wie läuft die Optimierung ab?

Sie haben drei Möglichkeiten:

  1. Entweder besuchen sie uns mit ihrem Fahrzeug in München.
  2. Oder sie Schicken uns Ihr Motorsteuergerät zu.
  3. Für den Fall Ihrer Unabkömmlichkeit kann unser Mobiler Service ihr Fahrzeug auch bei Ihnen zu Hause optimieren, verständlicherweise ist das mit Wartezeiten und Extrakosten verbunden.

Normalerweise benötigen wir einen Vorlauf von ca. 1 Woche. Sie erhalten vorab eine Anfahrtsbeschreibung. Sobald Sie bei uns vor Ort sind, benötigen wir für die Optimierung incl. Messfahrt 2 – 4 Std. Beliebt ist auch unser „Damenprogramm“, der Einkaufsbummel in unserem Olympia-Einkaufscenter, das die Wartezeit angenehm verkürzt.

Jeder Wagen auf der Straße ist anders. Bestimmt brennt es Ihnen auf der Zunge – was kann ich denn jetzt wirklich damit sparen? Schreiben Sie mir eine Mail und ich verrate es Ihnen schnell und ohne Kosten. Ich freue mich auf Sie und Ihren Wagen!

Willkommen bei Domröse Diesel!

Domröse Diesel beantwortet häufig gestellte Fragen rund um's Chiptuning
Premium-Chiptuning für Diesel- und Benzinmotoren vom Spezialisten

Kontaktieren Sie uns